Anzeige

Im Westen und Norden Regen und Sprühregen

aktuell, 07.12.2018

Radarbild von Freitag, 07.12.2018 um 01.00 Uhr

Das Radarbild zeigt aktuell nach Norden hin leichte bis mäßige Signale mit Regen und Sprühregen, die langsam von Nordwest nach Südost wandern. Sonst präsentiert sich der Himmel über Deutschland meistens wolkenverhangen und nur ganz im Süden örtlich aufgeklart. Die Gipfel einiger Mittelgebirge befinden sich im Nebel.

Bis Sonntag regnet es verbreitet und teilweise auch kräftig bei leicht zurückgehenden Temperaturen und einem lebhaften Wind. Die täglich zu erwartenden Niederschlagsmengen liegen meist zwischen 5 und 20 Liter pro Quadratmeter, stellenweise auch noch darüber. Die Pegelstände der Flüsse steigen somit weiter. Vor allem an Bächen und kleineren Flüssen besteht regional Überflutungsgefahr.

Am Montag und Dienstag wird es von Norden etwas kälter. Die meist in Schauerform auftretenden Niederschläge können in höheren Lagen der Mittelgebirge als Schnee fallen, sonst nur zum Teil als Schnee oder Schneeregen, im Westen und Norden bleibt es in den Niederungen meistens bei Regen. In den höheren Lagen der Mittelgebirge und Alpen kann sich voraussichtlich eine für Wintersport geeignete Schneedecke bilden.

Nach einer leichten Wetterberuhigung um die Wochenmitte, deutet sich im Laufe des zweiten Wochenabschnitts wieder milderes und nasses Regenwetter vom Atlantik an.

 

Radarbild

 

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos