Anzeige

Neues Frühlingshoch zum Wochenende

aktuell, 16.05.2001

Ein neues Hoch baut sich von Westen her über Mitteleuropa auf und wird spätestens ab Sonntag im ganzen Land wetterbestimmend sein. Besonders am Samstag ist das Wetter in unserem Land nochmals zweigeteilt.

Am Samstag ist es besonders an der Küste und in den neuen Ländern im Nordosten der BRD wechselhaft mit Schauern und etwas Regen. Ein kühler Nordwestwind ärgert die Menschen zwischen Bremen und Greifswald.
Südlich dieser Tiefdruckzone ist es zunehmend sonnig. Während in Küstennähe 17 Grad gemessen in den kurzen sonnigen Phasen gemessen werden, steigt das Quecksilber am Niederrhein und in Berlin auf 20 Grad.
Noch weiter südlich sind am Oberrhein bis zu 21 Grad möglich. In Bayern scheint die Sonne bei 19 Grad in München und 18 Grad in Passau und Nürnberg.

Sonntag wird es dann auch im kühlen Norden besser. Bei 18 Grad zwischen Rügen und Kiel und bis zu 19 Grad in Emden scheint häufiger die Sonne. Im Süden und in der Mitte des Landes steigen die Werte auf 20-23 Grad an.

In den nächsten Tagen der neuen Woche überall Sonnenschein und wärmer bei bis zu 25 Grad
  Karsten Brandt
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos