Anzeige

Oft winterlich

aktuell, 13.01.2021

Radarbild von Dienstag, 12.01.2021 um 22.40 Uhr

Das Radarbild zeigt im Süden sich an den Alpen stauende leichte bis mäßige Signale mit Schneefall oder Schneeregen. Desweiteren ziehen von der Nordsee Schauersignale in den Norden. Je weiter landeinwärts auch als Schnee oder Graupel. Sonst präsentiert sich der Himmel über Deutschland im Süden meistens wolkenverhangen. In den anderen Gebieten teils bewölkt, teils sternenklar. Die Gipfel einiger Mittelgebirge befinden sich in Wolken.

Heute fällt gebietsweise Schnee oder Schneeregen, zum Teil auch schauerartig verstärkt. Die Niederschlagsmengen liegen zwischen 1 und 10 Liter pro Quadratmeter. Regional bleibt es trocken.

Am Donnerstag schneit oder regnet es ganz im Südwesten, sowie am Bodensee und im Allgäu. Die Mengen liegen dabei zwischen 1 und 10 Liter pro Quadratmeter, im Breisgau und Allgäu auch darüber. Im Osten sind noch örtliche Schneeschauer mit geringeren Mengen möglich. Sonst bleibt es trocken und kalt.

Am Freitag schneit es noch unmittelbar an der Grenze zu Frankreich, sowie vom Schwarzwald bis zum Allgäu, in tieferen Lagen fällt zum Teil Regen. Die Mengen liegen hier nochmals zwischen 1 und 10 Liter pro Quadratmeter. Im Nordosten sind noch einzelne Schneeschauer möglich. In den anderen Bereichen gibt es reichlich Wintersonne.

Am Wochenende herrscht zunächst ruhiges und freundliches Winterwetter, bevor bis Sonntag im Süden und Westen neue Schnee und Schneeregenfälle aufziehen.

 

Radarbild

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos