Anzeige

Regenband diagonal über Deutschland

aktuell, 25.05.2018

Radarbild von Freitag, 25.05.2018 um 00.40 Uhr

Das Radarbild zeigt aktuell vom Emsland bis zum Vogtland einen Streifen mit leichten bis mäßigen Regensignalen, die langsam Richtung Nordwesten ziehen. Im Vogtland fielen heute bei den Unwettern von Bad Brambach bis Plauen zwischen 100 und 150 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. Ein weiteres kräftiges Signal mit Verlagerung Richtung Osten erkennt man nordöstlich von München. Hier blitzt und donnert es auch noch. Am Münchner Flughafen fielen in der letzten Stunde 19,7 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. Sonst präsentiert sich der Himmel im Nordosten, sowie im Südwesten unseres Landes vielfach sternenklar, dazwischen eher wolkenverhangen. In der Mitte und im Südwesten haben sich in der feuchten Luft stellenweise Nebelfelder gebildet.

Heute muss in einem Streifen vom Niederrhein, über Hessen bis nach Südostbayern mit neuen Regengüssen und Gewittern gerechnet werden Die zu erwartenden Mengen können dabei sehr unterschiedlich ausfallen. Örtlich drohen wieder Starkregen und Hagel, sowie kleinräumigen Überschwemmungen. Sonst bleibt es überwiegend trocken.

Am Wochenende und zu Beginn der neuen Woche treten Schauer und Gewitter zunächst eher selten auf, bevor sie ab Dienstag von Südwesten her wieder zahlreicher und intensiver werden.

 

 

 

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos