Anzeige

Stellenweise leichter Regen oder Sprühregen

aktuell, 14.01.2020

Radarbild von Montag, 13.01.2020 um 22.20 Uhr

Das Radarbild zeigt aktuell einige von Südwest nach Nordost ziehende Signale mit etwas Regen oder Sprühregen. Sonst präsentiert sich der Himmel über Deutschland teils wolkenverhangen und insbesondere im Nordosten, sowie im Süden häufiger aufgeklart, oder auch sternenklar.

Heute und morgen sorgen Fronten Atlantischer Tiefdruckgebiete im Nordwesten unseres Landes zeitweise für Regen oder Sprühregen. Die Niederschlagsmengen liegen dabei am Montag zwischen 1 und 15 Liter pro Quadratmeter, am Dienstag zwischen 1 und 6 Liter pro Quadratmeter. Der meiste Regen fällt an der Nordsee und in Teilen von Schleswig-Holstein. In den anderen Landesteilen bleibt es weitestgehenst trocken. Der Südwestwind kann gebietsweise stärker auffrischen und nachts an den Rollläden klappern.

Am Donnerstag wird es unter Hochdruckeinfluss allgemein etwas freundlicher und meistens niederschlagsfrei. Die Temperaturen können teilweise in den zweistelligen Bereich klettern.

Am Freitag überquert uns von Westen ein neues Regengebiet.

Am Wochenende gehen die Temperaturen zurück und die noch gebietsweise auftretenden Niederschläge und Schauer können zumindest in höheren Lagen wieder in Schnee übergehen.

Zu Beginn der nächsten Woche legt sich voraussichtlich Hochdruckeinfluss über Mitteleuropa und beschert uns mit östlicher Strömung eher trockenes und kälteres Winterwetter.

 

Radarbild

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos