Anzeige

Probleme im Grünland

aktuell, 22.07.2018

Trockenheit sorgt für gelb statt grün

Diese Limousin-Rinder in der Hocheifel in der Nähe vom Donnerwetter.de Wetterpark sind hungrig. Sie weiden in 2-3 Wochen durchschnittlich einen Hektar Grünland ab.

Durch die Trockenheit in diesem Jahr wächst das Grünland nicht entsprechend stark genug, so dass in vielen Teilen Deutschlands Engpässe beim Grünfutter entstehen.

In vielen Bundesländern werden während extrem trockener Wetterlagen vielfach ökologische Schutzgrünflächen zum Beweiden freigegeben, da sonst der Futterbedarf nicht gedeckt werden kann.

In den nächsten Tagen sind keine ausreichenden Regenmengen zu erwarten. Es bleibt, abgesehen von lokalen Gewittern, weiterhin viel zu trocken.

Hier geht es zu unserem aktuellen Niederschlagsradar.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos