Anzeige

Unterbrochene Niederschlagszone über Deutschland

aktuell, 16.01.2020

Radarbild von Mittwoch, 15.01.2020 um 23.00 Uhr

Das Radarbild zeigt aktuell eine unterbrochene Zone diagonal über Deutschland mit einigen schwachen bis mäßigen Regensignalen, die langsam ostwärts vorankommen. Sonst präsentiert sich der Himmel über Deutschland in dieser Zone wolkenverhangen, nordwestlich und südöstlich davon meistens aufgeklart oder sternenklar. Speziell an der bayerischen Donau haben sich örtliche Nebelfelder gebildet.

Heute tagsüber wird es unter Hochdruckeinfluss oft freundlich und niederschlagsfrei sein. Die Temperaturen bleiben für Januar sehr mild.

Am Freitag erreicht im Tagesverlauf eine Störungsfront mit Regen den Westen. Dabei sind Niederschlagsmengen zwischen 1 und 6 Liter pro Quadratmeter zu erwarten.

Am Wochenende gehen die Temperaturen zurück und es können gebietsweise Niederschläge oder Schauer auftreten, die zumindest in den Bergen wieder in Schnee übergehen. In Süddeutschland können sich auch in tieferen Lagen Flocken unter die Tropfen mischen. Die Niederschlagsmengen liegen sowohl am Samstag, als auch am Sonntag meist zwischen 1 und 10 Liter pro Quadratmeter. Teilweise bleibt es auch trocken.

Ab Montag bestimmt dann eine Hochdruckzone das Wetter in Deutschland. Ldiglich der Norden wird zwischendurch von schwachen Störungen beeinflusst.

 

Radarbild

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos