Anzeige

Von Polen zieht Regen auf

aktuell, 16.05.2019

Radarbild von Donnerstag, 16.05.2019 um 01.00 Uhr

Das Radarbild zeigt aktuell einige Signale mit etwas Regen. Eine ausgeprägte Zone mit intensiverem Regen schiebt sich von Polen ins Land herein. Sonst präsentiert sich der Himmel über Deutschland überwiegend wolkenverhangen und nur im Südwesten, Westen, sowie stellenweise an den Küsten und über Schleswig-Holstein sternenklar. In den Hochlagen von Erzgebirge und bayerischem Wald hält sich Nebel.

Heute breiten sich Regenfälle mit Mengen zwischen 1 und 15 Liter pro Quadratmeter nach Norddeutschland und die Landesmitte aus. Im Südwesten bleibt es überwiegend trocken. Der böige Wind schläft allmählich ein.

Am Freitag und Samstag fällt gebietsweise Regen oder es treten örtliche Schauer und Gewitter auf. Die Niederschlagsmengen liegen dabei meist 1 und 10 Liter pro Quadratmeter. Sonst gibt es aber auch sonnige Abschnitte und die Temperaturen können ab Samstag teilweise in den frühsommerlichen Bereich von 20 bis 26 Grad klettern.

Ab Sonntag häufen sich unter Tiefdruckeinfluss in zum Teil schwül-warmer Luftmasse kräftige Regengüsse und Gewitter mit unterschiedlichen Niederschlagsmengen. Es besteht lokal auch die Gefahr von kleinräumigen Überschwemmungen. Bis Wochenmitte gehen die Temperaturen allgemein wieder zurück.

Bis zum nächsten Wochenende sollte sich an dieser durchwachsenen und eher kühlen Witterung mit weiteren Regenfällen oder Schauern nicht viel ändern.

 

Radarbild

 

Im Laufe des Tages erscheint hier noch die 24-Stunden-Niederschlagsgrafik vom Vortag.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos