Anzeige

Schattige Geschäfte!

Wetter-Test, 02.08.2013

Hochsommerwetter: Läden im Schatten blühen auf - Schlechte Geschäfte im Sonnenschein. Wir haben Passanten auf die Füße geschaut: Bei hochsommerlichem Wetter wird lieber im Schatten „gebummelt“!

Nach Wochen mit grauem und nassem Wetter kehrte der Sommer Anfang Juli wieder zurück! Innerhalb kürzester Zeit blühte das Leben auf den Straßen wieder auf, Straßencafs und Biergärten kamen kaum mit dem Aufbauen Ihrer Tische, Bänke und Stühle nach. Und auch die Einzelhändler frohlocken, weil wieder mehr Menschen gut gelaunt durch die sonnigen Innenstädte bummeln.

Doch können sich wirklich alle Ladenbesitzer freuen? Wir haben ernüchternde Zahlen: An den Läden auf der sonnigen Seite der Straße laufen deutlich weniger Passanten vorbei als auf der Schattenseite!

Da das Wetter in unseren Breiten in den vergangenen Wochen solche hochsommerlichen Feldstudien kaum ermöglichte, wichen die Donnerwetter.de-Meteorologen in die Türkei aus. In den Städten Antakya (links im Bild) und Gaziantep führten sie bei Temperaturen um 30 Grad akribische Studien durch. Sie notierten penibel genau das Wetter und die Anzahl der Fußgänger auf den Straßenseiten. Das Ergebnis: Die schattige Straßenseite wird teilweise von bis zu sieben mal mehr Menschen benutzt als die sonnige Seite!

Die Grafik zeigt die Anzahl der Fußgänger am 26.7.2005 am Aalen-bulevar in Antakya. Die linke Straßenseite lag bis ca. 11.30 Uhr in der Sonne. Danach wurden beide Straßenseiten bis 14 Uhr in etwa gleich stark von der Sonne beschienen. Ab 14 Uhr lag überwiegend die rechte Straßenseite in der Sonne, bevor ab 18.00 Uhr beide Seiten kaum noch Sonneneinstrahlung erhielten. Bewölkung war an diesem Tag nicht am Himmel über der Stadt. Die Temperatur stieg am Vormittag und Mittag stark an und erreichte gegen 14-15 Uhr mit 33 Grad den Höchstwert.

Für die Läden auf der sonnigen Seite bedeutet das natürlich auch, dass ihre Schaufenster wesentlich seltener betrachtet werden und damit auch weniger potentielle Kunden ihre Auslagen wahrnehmen.

Und auch bei uns bedeutet das in dieser Woche für viele Ladenbesitzer: Die Sonnenseite ist die Schattenseite!
  Karsten Brandt, Michael Klein
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos