Anzeige

Peitschender Regen erwartet

Deutschland-Wetter, 23.09.2018

So startet die neue Woche

Heute Abend ist es im Süden hier und da heiter, teils aber auch stark bewölkt mit einzelnen Schauern und seltenen Gewittern. Im übrigen Bundesgebiet bleibt es bedeckt und es kann wiederholt, zum Teil auch kräftig regnen. Zudem lebt der Wind in den westlichen Landesteilen vielerorts stark bis stürmisch auf. Die Temperatur liegt bei sehr frischen 11 Grad in der Norddeutschen Tiefebene und bis 24 Grad im Breisgau.

 

In der Nacht zum Montag bleibt es zunächst weitgehend dicht bewölkt und im Süden bilden sich gebietsweise Schauer und örtliche Gewitter, weiter nach Norden hin fällt häufig, zum Teil starker und gewittriger Regen. Im Laufe der zweiten Nachthälfte lockert es von Westen her auf und die Niederschläge klingen ab. Über der Osthälfte fällt jedoch bis zum Morgen hin weiterhin zeitweise Regen. Die Temperatur sinkt auf 16 Grad in München und bis 7 Grad in der Norddeutschen Tiefebene. Der Wind weht in weiten Landesteilen stark bis stürmisch, an der Nordsee herrscht teils Sturm.

 

Am Montag zeigen sich häufig heitere bis sonnige Abschnitte, hier und da können aber auch einige, selten auch dichte Wolken durchziehen, dabei sind jedoch nur selten Schauer möglich. Die Temperatur erreicht 13 Grad an der Ostsee und bis 18 Grad im Breisgau. An der Nordsee weht ein teils starker bis stürmischer Wind.

 

Hier finden Sie den Niederschlags-Radarfilm

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos