Anzeige

Wo fegt der Wind am stärksten?

Deutschland-Wetter, 15.09.2015

Herbstliche Frische

Heute Nachmittag erwartet uns meist ein Mix aus Sonne und einigen, oft auch dichten Wolken, dabei bilden sich bevorzugt über dem Westen und Norden des Landes zeitweise Schauer und seltener auch Gewitter, auch im Ostseeumfeld bilden sich einzelne Schauer. Im übrigen Land bleibt es bei zumeist wechselnder, teils starker Bewölkung weitgehend trocken. Die Temperatur steigt auf kühle 16 Grad an der Nordsee und bis 22 Grad in Leipzig. Dazu weht an der Nordsee und in den norddeutschen Mittelgebirgen ein oft starker bis stürmischer Wind mit möglichen Sturmböen, aber auch sonst ist es vor allem im Norden und Westen teils stürmisch.

teils sehr ungemütlich

 

Heute Abend bleibt es über der Südhälfte Deutschlands weitgehend stark bewölkt, dabei zieht im weiteren Verlauf im Südwesten zeitweiliger Regen auf, sonst bleibt es trocken. Im Nordseeumfeld sind oft dichten Wolken einzelne Schauer möglich. Im übrigen Bundesgebiet ist es meist locker bewölkt, nach Nordosten hin sogar verbreitet sternenklar und es bleibt trocken. Die Abendtemperatur liegt bei 18 Grad in Dresden und etwa 12 Grad in Unterfranken. An Nord- und Ostsee weht noch ein frischer bis starker und in Böen auch stürmischer Wind.

zum Großteil trocken

 

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos