Anzeige

Der Keil muss sein

aktuell, 05.03.2021

Warum Kraniche immer in ähnlicher Formation fliegen und weiteres Wissenswertes zur Vogelschönheit

Im alten Ägypten wurden sie „Sonnenvögel“ genannt. In Japan sind die eindrucksvollen Vögel ein Symbol für Langlebigkeit und Treue. Die Rede ist von Kranichen.

Zurückkehrend aus ihre Winterquartieren, zeigen sich die bis zu 1,30 m großen Vögel, die eine Flügelspannweite von bis zu 2,45 Meter aufweisen können, nun seit Februar wieder vermehrt und lautstark am Horizont.

Ihre häufig keilförmige oder in schrägen Reihen angeordnete Flugformation wählen die Vögel übrigens nicht ohne Grund. Einerseits sorgen sie mit der Anordnung dafür, dass der Kontakt in der Gruppe, die meist aus Paaren oder kleinen Familien besteht, gewährleistet bleibt. Zum anderen reduzieren sie mit der gewählten Formation den Luftwiderstand.

Typische Formation eines Kranichzugs
- Bild: Burkhard Kling

 

Weiteres Wissenswertes zum Kranich

Zu erkennen gibt sich der Kranich vor allem an seinem langen, schwarz-weiß gefärbten Hals und der roten Stirnfärbung.

1978 wurde der Kranich zum Vogel des Jahres gewählt. Zählte er einst zu den gefährdeten Tierarten, hat sein Bestand in den vergangenen Jahrzehnten erfreulicherweise wieder stark zugenommen. Mittlerweile findet sich der Kranich in Russland, Mitteleuropa, Spanien, China, Indien und dem Nahen Osten.

Heimisch fühlt er sich vor allem in Feuchtgebieten der Niederungen. Sein Speiseplan ist vielfältig: Er vertilgt sowohl kleine Säugetiere, Fische, Reptilien, Würmer und Insekten, aber auch pflanzlicher Nahrung zeigt er sich nicht abgeneigt. Hier bevorzugt er unter anderem Getreidekörner und Hülsenfrüchte sowie Oliven, Beeren und Eicheln.

Der Kranich weist, wie viele andere Zugvögel auch, eine erstaunliche Ausdauer in seinem Flug auf. Auch wenn er meist kürzere Etappen von bis zu 100 km zurücklegt, schafften einige Exemplare auch schon Wegstrecken von 2.000 Kilometern - ohne Pause! Die Fluggeschwindigkeit des Kranichs kann dabei bis zu 65 km/h betragen.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos