Anzeige

Die Quitte hat 'ne Bitte

Gartentipps, 14.04.2021

Neuanpflanzungen der bitteren Frucht erst nach den Eisheiligen vornehmen.

Die Quitte ist ein Spätzünder: Bis in den November hinein kann die bittere Frucht, die gerne zur Herstellung von Gelees oder Likören verwendet wird, geerntet werden.

Dementsprechend spät, nämlich erst Ende April / Anfang Mai, öffnen sich auch die Blüten der Frucht.

Gegenüber der Apfel- oder Kirschblüte haben die Quittenblüten zwar den Vorteil, dass sie von Frösten zumeist verschont bleiben;  dafür sind sie aber, wenn es dann doch einmal Spätfrost geben sollte, deutlich anfälliger.

Wer sich eine junge Quitte in den Garten holen möchte, sollte die Pflanzung also im späteren Frühjahr. etwa nach den Eisheiligen, vornehmen.

Quitte

 

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos