Anzeige

Die Luft ist rein

Klima, 04.06.2020

Lockdown senkt Feinstaubbelastung erheblich

Bild: Marcel Lentz

Endlich können wir wieder so richtig durchatmen! Schon seit einigen Wochen ist die Luft so sauber wie lange nicht mehr. In der Eifel liegen die Werte seit dem 30. Mai teilweise sogar unter 1 ug/m3 (Partikel mit einer Größe von 2,5 µm). Zum Vergleich: Durchschnittliche Werte liegen in der Eifel bei etwa 6 bis 8 ug/m3, in Bonn bei rund 10 ug/m3.

Leere Straßen und der Mensch atmet auf

Nachdem seit einigen Jahren die Feinstaubbelastung vor allen in den Städten extrem ansteigt, führte die Corona-Pandemie zu einem gegenteiligen Effekt: Da viel weniger Menschen mit dem Auto zur Arbeit, zu Freunden oder zum Einkaufen gefahren sind, konnte sich die Luft erholen. Offenbar hatte der Lockdown also nicht nur negative Seiten.

Feinstaubmessungen am Weißen Stein

Die Verkehrsberuhigung unterbrach also nicht nur unsere Schnelllebigkeit und Hektik, sondern schenkte uns auch wieder frische und reinere Luft. Also: Raus und durchatmen, solange es noch so bleibt!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos