Anzeige

Abkühlung? Nein.

aktuell, 11.08.2020

Subtropische Luft klebt wie ein schwitziges Hemd an Deutschland.

Bereits letzte Woche Montag berichteten wir über die hohe Treffgenauigkeit der Bauernregel zum Laurentiustag am bzw. um den 10. August.

Neben der Siebenschläferregel gibt es sowohl kaum eine Regel die in a) so vielen Jahren auch eintritt als auch b) einen so langen Zeitraum abdeckt.

Mit einem schnellen Blick aus dem Fenster und auf das Thermometer heißt das: Bewahrheitet sich die Regel wie in 82 Prozent aller Jahre, steht uns ein warmer und trockener Herbst bevor.

Warm und überwiegend trocken geht es übrigens auch schon in den kommenden Tagen weiter. Bis Freitag klebt die subtropische Luft wie ein schwitziges Hemd an Deutschland. Ab und an kann es mal eine lokale Gewitterdusche geben, der Osten sowie das Ostseeküstenumfeld bleiben hier aber meist außen vor. Die Temperaturen bewegen sich weiterhin bei Werten verbreitet um 35 Grad, nachts tropische 24 bis 20 Grad.

Vor allem in den den Städten bleibt es bei Hitzewallungen und schlechten Schlaf durch die aufgeheizten Häuser.

Am Freitag und Samstag "kühlt" es dann etwas ab - auf 28 bis 30 Grad.

Wem das zu frisch ist, kann sich dann aber schon wieder auf den Sonntag freuen - dann steigt das Thermometer aus aktueller Sicht wieder um einige Grad an.

Bis Dienstag/Mittwoch kommender Woche bringen dann wieder Werte um 34 Grad unser Blut in Wallung.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos