Anzeige

Das Klima der nächsten Jahre

Spezial, 02.03.2012

Der 5. und letzte Teil unserer Artikel-Serie über das Klima der nächsten Jahre.

'Warum die nächsten Jahre noch kalt bleiben' - in einer 5-teiligen Artikelserie beleuchten wir die Hintergründe des Klimas in Mitteleuropa. Wir schauen, wo und wie das Klima Mitteleuropas entsteht und welche 'Akteure' dafür verantwortlich sind. Und natürlich, wie sich unser Klima in Deutschland wahrscheinlich entwickelt.
Überblick der Artikel-Serie


Wie wir in den vorausgegangenen Artikeln dieser Serie gezeigt haben, wird unser Klima in Mitteleuropa maßgeblich vom Golfstrom und der Nordatlantischen Oszillation gesteuert. Der globale Klimawandel wird zwar nach den aktuell geltenden Erkenntnissen der Klimaforscher für eine stetig zunehmende Temperatur der Erde sorgen. Aber bei uns in Mitteleuropa wird dieser Effekt durch Schwankungen des Golfstroms und einer Schwächephase der Nordatlantischen Oszillation überlagert.

Foto: Joujou / pixelio.de

Unsere Prognose der nächsten Jahre fällt deshalb anders aus, als die immer wieder gebetsmühlenartig wiederholten Thesen einiger Klimaforscher. Oft hört man von ihnen, dass es natürlich auch immer mal wieder kältere Jahre und Winter geben könne, deren Wahrscheinlichkeit aber 'wie bei einem gezinkten Würfel' immer weiter abnehmen werde.

Natürlich können auch wir nicht vorhersagen, wann genau ein Winter zu kalt wird, aber die Wahrscheinlichkeit für kalte Winter - oder zumindest kalte Winterphasen - bleibt in den nächsten Jahren noch hoch. Der Trend zu schwächeren Westwinden ist für die nächsten Jahre ungebrochen.

 

 

 

 

Chance für eine zumindest 1-monatige Kaltphase:
Winter 2013-2015 78 %
Winter 2016-2018 72 %
Winter 2019-2021 68 %
Winter 2022-2024 54 %

 


Besonders in den nächsten Jahren ist die Chance groß, dass es immer wieder Phasen mit großer Kälte oder viel Schnee gibt. Nach 2020 könnte dann ein neuer Trend beginnen, mit wieder milderen Wintern. Dies ist allerdings sehr unsicher.

Ganz konkret:
Die Chancen für harte Winter sind aufgrund der Schwäche der Westwind in den nächsten Jahren groß. Die Jahresmittel der Temperatur dürften etwas niedriger liegen. Für Frühjahr und Herbst steigen die Chancen auf sonnige Hochdrucklagen. Über die Sommer lässt sich kaum eine Aussage treffen.




Übersicht über die Artikelserie:

Einleitung - 'Warum die nächsten Jahre noch kalt bleiben'

1. Teil - Vorgestellt - die Klimamaschine Mitteleuropas

2. Teil - Wie die Nordatlantische Oszillation unsere Temperaturen und Niederschläge bestimmt.

3. Teil - ... und der Treibhauseffekt?

4. Teil - Langfristprognosen und ihre Grenzen

5. Teil - Das Klima der nächsten Jahre

 

 

 

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos