Anzeige

Mach's mit Kürbis!

Kochen mit dem Wetter, 14.10.2014

Bei Kühle und Regen, ist Kürbis ein Segen.

Wechselhaft-kühles Herbstwetter ist wie gemacht für ein wärmendes Kürbisgericht.

Der in Deutschland immer beliebter werdene Speisekürbis ist in der Küche extrem vielseitig: Ob mit Ingwer zusammen als wärmendes Süppchen, als herzhaften Kuchen oder - wie von uns vorgeschlagen - in Kombination mit einem deftigen, schwäbischen Gericht! Kürbis geht immer, wenn es draußen nicht mehr ganz so gemütlich ist!

Kürbis-Käse-Spätzle (4 Portionen)

Zutaten:

  • 1 Hokkaido-Kürbis (ca. 500  bis 600 Gramm)
  • 100 ml Brühe
  • 450 Gramm Mehl
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Eier
  • Butter
  • 200 Gramm Emmentaler
  • 100 Gramm Gruyère
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Den Kürbis zunächst schälen und in Würfel schneiden, anschließend in der aufgekochten Brühe weich dünsten.

Kürbis abgießen und mit Stabmixer pürieren. Püree mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und abkühlen lassen.

Pürre nach Abkühlen mit Eiern und Mehl vermischen, etwa 15 bis 20 Minuten quellen lassen.

Zwiebel schälen und in Ringe schneiden, in etwas Butter goldbraun anbraten.

Kürbis-Spätzleteig mit Spätzlepresse in kochendes Salzwasser dücken. Nach 3-4 Minuten Kochzeit Spätzle abschöpfen.

Spätzle zusammen mit Emmentaler und Gruyère in gebutterter Pfanne kurz anbraten, bis der Käse geschmolzen ist. Gegebenenfalls nachwürzen. Mit Röstzwiebeln anrichten.

Guten Appetit!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos